Galerie 2013-14  

Startseite > Galerien 2013 > Galerie 2013-14

Kleinigkeiten 2013

  

 

Wandern auf dem Rotweinwanderweg im Ahrtal

Wandern Sie doch mal wieder über den Rotweinwanderweg durch das schöne Ahrtal. Jetzt, Ende Oktober, sind die Weinberge besonders farbenprächtig und der Genuss von Federweißer und Flammkuchen wird Ihnen dieses einmalige Erlebnis unvergesslich werden lassen. Hier ein Blick auf Marienthal mit gleichnamiger Klosterruine. Im Hintergrund liegt Dernau.

Mit einem Klick auf das Bild erreichen Sie ein Panorama über Mayschoss.

 

 

Hummelportrait

 

 

Beinahe Vollmond am 22. Juli 2013

 

 

Frühling im Freudenthal

Nun also auch bei uns im Freudenthal: Seltsame Zeitgenossen versuchen der einheimischen Natur ihren Willen aufzudrücken, sei es im Rothaargebirge mit der Wisentwildnis oder hier mit der Ansiedlung von Wasserbüffeln im Bergischen Land zwecks Revitalisierung der Gelbbauchunkenpopulation. Der Bau eines beleuchteten Krötentunnels unter dem Volbach hindurch dürfte die nächste Großtat unserer Naturschützer sein.

Herrgott, wie groß ist doch Dein Tierreich!

 

 

und Ende Juli

 

 

 

 

Diverses 2013

 

Bundestagsbeschluß vom 28.06.2013 : (lt. Spiegel Online)

 

Die Genitalverstümmelung bei Frauen wird eigener Straftatbestand. Sie kann künftig mit bis zu 15 Jahren Gefängnis bestraft werden.

 

Mein Kommentar:

Wann wird die Genitalverstümmelung (Beschneidung) bei Männern endlich strafbar?

 

Art. 3 Abs. 2 Grundgesetz:

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt"

 

Art. 2 Abs. 2 Grundgesetz:

"Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit."

 

 

Abschluss eines Petitionsverfahrens:

Lesen Sie selbst, wie die Würde von Neugeborenen kleingeredet wird, um die archaischen Ansichten von Religionsgemeinschaften in einer scheinbar aufgeklärten Gesellschaft durchzusetzen.

 

Falls die pdf-Datei nicht angezeigt wird, dann Datei laden mit rechter Maustaste "Ziel speichern unter..." auf

PetitionBeschneidung.pdf  

 

"Mein Kampf" auf türkisch?:

 

"Die Demokratie ist nur der Zug,

auf den wir aufsteigen,

bis wir am Ziel sind.

Die Moscheen sind unsere Kasernen,

 die Minarette unsere Bajonette,

die Kuppeln unsere Helme und

die Gläubigen unsere Soldaten."

 

Erdogan im Jahre 1998

(derzeitiger Ministerpräsident der Türkei)

 

(Zitat aus einem Leserbrief von Gerd K. aus Köln im Kölner Stadt-Anzeiger vom 18.Juni 2013 auf Seite 12.)

 

Zitat aus Wikipedia:

"Erdogan zitierte diesen Auszug aus einem religiösen Gedicht von Ziya Gökalp auf einer Konferenz. Er wurde daraufhin vom Staatssicherheitsgericht Diyarbakir wegen Missbrauchs der Grundrechte und -freiheiten gemäß Artikel 14 der türkischen Verfassung nach Artikel 312/2 des damaligen türkischen Strafgesetzbuches (Aufstachelung zur Feindschaft auf Grund von Klasse,  Rasse, Religion, Sekte oder religiösen Unterschieden) zu zehn Monaten Gefängnis und lebenslangem Politikverbot verurteilt."

 

Mein Kommentar:

Man sage mir später nicht, dass man Erdogans politisches Wirken nicht habe vorausahnen können!

 

 

Nach oben

 

Letzte Änderung:  29.10.2013 13:28:11   -  Copyright Ulrich Perwass 1991/2013.    Alle Rechte vorbehalten